Buggy 50-100 Euro im Test

Mit einem wendigen und hochwertigen Buggy sind Eltern bestens für alle anstehenden Aktivitäten ausgerüstet. Ganz egal ob man einen Spaziergang machen oder zum Shoppen in die Stadt fahren möchte, ein Buggy ist ein praktischer und treuer Begleiter, in dem das Kind sicher transportiert werden kann. Buggys in der Preisklasse von 50-100 Euro sind nicht nur qualitativ gute Kinderwagen, sondern verfügen zudem auch noch über ein ansprechendes Design und ein gewisses Maß an Sicherheit.

Was zeichnet die Buggys im Test aus?

Wir haben keine Mühen gescheut und uns die Buggys in der Preisklasse 50-100 Euro einmal genauer angesehen. Neben der Verarbeitung haben wir auch ein besonderes Augenmerk auf eine ausreichende Sicherheit und das Zubehör geworfen. Einige Modelle haben sich besonders positiv hervorgehoben, welche wir Ihnen hier vorstellen möchten.

 

  • Hauck Roma Tidy Time Buggy, bunt, Disneymotiv
      • Artikelgewicht: 7kg
      • strapazierfähiges und pflegeleichtes Material (Polyester)
      • 5 Punkt Gurt
      • Luftkammer Räder
      • Federung
      • Rückenlehne verstellbar
      • verstellbare Fußstützen
      • Vorderräder schwenk- und feststellbar

 

  • Froggy® CITYBUG „Sky“ Kinderwagen Buggy Blau mit Multipositions-Mechanik
      • platzsparend zusammenklappbar
      • 5 Punkt Sicherheitsgurt
      • 3-fach verstellbare Rückenlehne
      • Sicherheitsbügel abnehmbar
      • Getränkehalter integriert
      • One Touch Fußbremse
      • Vorderachse 360 Grad drehbar

 

  • Froggy® RANGER S4-2 Kinderwagen Buggy Braun
      • 5 Punkt Sicherheitsgurt
      • Artikelgewicht: 9,1kg
      • Hergestellt nach EN 1888
      • geeignet bis zu einem Körpergewicht von 15kg
      • einfach und platzsparend zusammenklappbar

 

Fazit für die Buggys in der Preisklasse 50-100 Euro

Mit den Buggys aus dem Test erhalten Sie einen hochwertigen, sicheren und funktionalen Buggy, der sich optimal für den täglichen Gebrauch eignet.

Back to Top ↑