Buggy Kiddy Boards im Test

Die Auswahl an Zubehör für den Buggy ist sehr groß. Ein sehr praktisches Zubehör ist beispielsweise auch das Kiddy Board. Mit diesem Buggy Board kann man ein weiteres älteres Kind mit transportieren. Kiddy Boards gibt es von vielen namhaften Herstellern und in verschiedenen Designs und Farben.

Was zeichnet die Kiddy Boards aus unserem Test aus?

Einige Buggy Kiddy Boards haben wir im Test genauer unter die Lupe genommen. Hierbei haben wir ein besonderes Augenmerk auf eine erstklassige Verarbeitung und ein hervorragendes Preis- Leistungsverhältnis gelegt.

 

  • Lascal 2730 – BuggyBoard Maxi
        • bis 20kg Körpergewicht belastbar
        • flexible Schnellkupplung
        • in der Breite verstellbar
        • Laufrollenfederung
        • Standfläche mit Antirutsch ausgestattet
        • Artikelgewicht: 2kg

 

  • Lascal 2840 – Buggy Board Mini blau
        • bis 20kg Körpergewicht belastbar
        • leichtes An- und Abhaken
        • Standfläche mit Antirutsch ausgestattet
        • Laufrollenfederung
        • in der Breite verstellbar
        • Artikelgewicht: 2kg

 

  • ABC-Design Kiddy Board Kiddy Ride On
        • einfaches Befestigungssystem
        • in der Länger und in der Breite verstellbar
        • gefederte Laufräder
        • mit Antirutsch Fläche ausgestattet
        • Artikelgewicht: 2,8kg

 

  • Kiddyboard Brevi Pedana Wally BREVI
        • bis maximal 20kg Körpergewicht belastbar
        • Artikelgewicht: 4kg
        • Antirutsch Standfläche
        • stabile Räder

 

Fazit für die Buggy Kiddy Boards im Test

Die Kiddy Boards haben im Test durch eine hervorragende Qualität und ein erstklassiges Preis- Leistungsverhältnis überzeugt. Zudem sind die Boards durchweg in einem ansprechenden und modernen Design gefertigt. Preislich liegen die Modelle aus dem Test zwischen 46 und 100 Euro.

Back to Top ↑