Peg-Pérego Buggy Test

Peg-Pérego Buggy Test – gut durchdachtes Design in verschiedenen Preisklassen

Die Buggy-Modelle von Peg-Perego überzeugten bei unserem Test vor allem durch gut durchdachtes Design. Dabei haben wir festgestellt, dass es für alle Anforderungen das passende Buggy-Modell dieser Marke gibt. Der Buggy Test Peg-Pérego hat gezeigt, dass alle Modelle ganz einfach zusammenklappbar sind und somit platzsparend verstaut werden können. Die Griffe sind, je nach Modell, durchgängig oder doppelt. Die Buggys mit einem durchgängigen Schieber sind mit einer Hand schiebbar. Durch die schwenkbaren 360 Grad Vorderräder lässt sich der Peg Pérego besonders leicht lenken und um Hindernisse schieben, unsere Test-Personen waren begeistert.

Schwenk- und abnehmbare Bauchbügel

Im Test der Buggy von Peg-Pérego hat uns auch der schwenk- und abnehmbare Bauchbügel überzeugt. Das Kind kann somit viel einfacher in den Buggy gesetzt werden oder ab einem bestimmten Alter selbst einsteigen.  Das hintere Verdeckteil schützt das Kind im Peg-Pérego vor Wind und Sonne, kann aber bei Bedarf ganz einfach abgenommen werden. An fast allen Modellen gehört ein Getränkehalter zur Ausstattung, sodass Getränkeflaschen sicher und ohne auszulaufen transportiert werden können und bei Bedarf immer griffbereit sind. Die Sitzposition können Eltern individuell verstellen. Bei kleineren Kindern ist die Liegeposition perfekt um unterwegs bequem zu schlafen. Größere Kinder hingegen bevorzugen eher eine höhere Sitzposition damit sie alles in ihrer Umgebung sehen können.

Gut ausgefeilte Technik

Wem die Classico-Ausstattung zu wenig ist, kann sich für die Sportivo entscheiden, die einen Regenschutz beinhaltet, der perfekt zum Peg Pérego passt. Außerdem gibt es noch die Completo-Ausstattung zu der ein Regenschutz und eine wärmende Beindecke gehören.  Das sind zwar eher optische Details, aber passend zum Buggy ergeben sie ein ansprechendes optisches Gesamtbild, was im Test dem Kinderwagen ebenfalls eine positive Bewertung der Kriterien einbrachte. In unserem Buggy Test Peg Pérego konnten wir uns von der Stabilität der verschiedenen Peg Pérego-Modelle überzeugen. Die Technik ist besonders gut ausgefeilt und sorgt für komfortables Schieben.

Peg-Pérego Jogger mit Dämpfungssystem

Der kleinste Peg Pérego Buggy mit den Klappmaßen 33x31x94 cm ist kompakt, wiegt nur 5,7 kg und ist somit ideal für Reisen aller Art geeignet. Im Auto und im Flugzeug nimmt er nicht zu viel Platz in Anspruch. Die größeren Modelle überzeugen mit ihren größeren Maßen durch Komfort. Der Peg-Pérego Jogger ist mit 3 Rädern, Handbremse und einem 3—stufigem Gelände-Dämpfungs-System ausgestattet. Der italienische Hersteller  Peg Perego hat bei der Entwicklung seiner Kinderwagen auch an Stauraum gedacht. Unter der Sitzfläche ist ein Aufbewahrungsfach integriert,  in dem kleine Einkäufe oder sonstige Dinge verstaut werden können.

Back to Top ↑